Das Portal Intersektionalität bietet Forscher_innen und Praktiker_innen, welche sich positiv auf das Paradigma Intersektionalität/Interdependenzen beziehen, eine virtuelle Plattform. Es dient damit der Information, Kooperation und Vernetzung sowie der vitalen Weiterentwicklung in Forschung, Lehre und Praxis. Das Portal fördert... Mehr

Aktuelles


Verschiedene Menschen einer Familie - junge und alte Menschen, BIPoC und weiße Menschen, beeinträchtigte Menschen und nicht-beeinträchtigte Menschen

Aus dem Ankündigungstext:

"Was ist FAMILIA*FUTURA?
FAMILIA*FUTURA ist ein Kultur-Festival in Sachsen.
Festival sprechen wir so: Festiwell
Kultur-Festival bedeutet:
Ein Fest mit vielen Veranstaltungen.
Zum Beispiel: Filme, Gespräche, Party, Arbeits-Gruppen.
Das schwere Wort für Arbeits-Gruppen ist Workshops.
Workshop sprechen wir so: Wörkschopp
Dieses Jahr feiern wir FAMILIA*FUTURA online.
Das heißt: Alle Veranstaltungen finden zu Hause am Computer statt.
Die Veranstaltungen findest du im Programm.
Für einige Veranstaltungen musst du dich vorher anmelden.
Wie das geht steht im Programm.

Worum geht es bei FAMILIA*FUTURA?
Bei FAMILIA*FUTURA geht es um Familie.
Bei Familie denken wir an:
Beziehungen zwischen Kindern und Eltern.
Beziehung zwischen jungen und alten Menschen.
Liebesbeziehungen zwischen Erwachsenen.
Freundschaften zwischen Menschen.
Familie ist für sehr viele Menschen wichtig.
Darum wünschen wir uns:
Alle Menschen sollen Familie leben können.
So wie sie das wollen.
Klick auf Themen.
Dort findest du mehr Informationen."

Hier können Sie mehr über das Kultur-Festival "Familia*Futura" erfahren.


Neue Literatur

hooks, bell: Die Bedeutung von Klasse. Warum die Verhältnisse nicht auf Rassismus und Sexismus zu reduzieren sind. Unrast Verlag: Münster 2020.

Sweetapple, Christopher/ Voß, Heinz-Jürgen/ Wolter, Salih Alexander:
Intersektionalität. Von der Antidiskriminierung zur befreiten Gesellschaft? Stuttgart 2020.

Kelly, Natasha A.: Schwarzer Feminismus, Unrast Verlag: Münster 2019.

Schildmann, Ulrike/ Schramme, Sabrina/ Libuda-Köster, Astrid: Die Kategorie Behinderung in der Intersektionalitätsforschung. Theoretische Grundlagen und empirische Befunde. Projektverlag: Bochum/Freiburg 2018

Mauer, Heike: Intersektionalität und Gouvernementalität. Die Regierung von Prostitution in Luxemburg. Barbara Budrich Verlag: Opladen 2018

Schildmann, Ulrike/ Schramme, Sabrina: Behinderung: Verortung einer sozialen Kategorie in der Geschlechterforschung und Intersektionalitätsforschung, VS Springer: Wiesbaden 2017

Lutz, Helma/ Amelina, Anna: Gender, Migration, Transnationalisierung. Eine intersektionale Einführung. Transcript: Bielefeld 2017

Hark, Sabine/ Villa, Paula-Irene: Unterscheiden und herrschen. Ein Essay zu den ambivalenten Verflechtungen von Rassismus, Sexismus und Feminismus in der Gegenwart. Transcript: Bielefeld 2017

Bramberger, Andrea/ Kronberger, Silvia/ Oberlechner, Manfred (Hrsg.): Bildung - Intersektionalität - Geschlecht. StudienVerlag: Innsbruck 2017

Denninger, Tina/ Schütze, Lea (Hrsg.): Alter(n) und Geschlecht. Neuverhandlungen eines sozialen Zusammenhangs. Westfälisches Dampfboot: Münster 2017


Meistgelesen