Hinweise und Tipps

Ort: FernUniversität in Hagen und online

Zeit: 25. Juni 2020

Ziel der Fachtagung ist es, die aus den Reformen des Personenstandsgesetzes (2018) erwachsenen Herausforderungen für die Gleichstellungspolitik zu diskutieren. Was bedeutet die Einführung von ‚divers’ als dritter Option des Geschlechtseintrags (PStG §45b), wenn Gleichstellung gesetzlich explizit als ‚Gleichstellung von Männern und Frauen’ formuliert ist? Wie kann Gleichstellung geschlechtliche Vielfalt und Selbstbestimmung unterstützen? Liegt hier die Chance, ein intersektionales Verständnis von Gleichstellung zu entwickeln?

Die Fachtagung wird als Hybridveranstaltung an der FernUniversität in Hagen stattfinden. Die Vorträge werden in einem Videostream live übertragen. Im Anschluss an die Vorträge gibt es in einem Live-Chat (via Adobe Connect) die Möglichkeit, mit den Referent*innen zu diskutieren. Um das Abstandsgebot in Zeiten der Corona-Krise einzuhalten, wird es vor Ort eine strikt begrenzte Teilnehmendenzahl geben. Eine Anmeldung zur Präsenzteilnahme ist leider nicht möglich.

Weitere Informationen zur Hybridveranstaltung finden Sie hier:
https://www.fernuni-hagen.de/gleichstellung/gender_forschung/fachtagungpersonenstand.shtml

Für mögliche kurzfristige Änderungen, aufgrund der Corona-Pandemie, bitten wir die Tagungswebseite zu konsultieren.


Referent*innen in Hagen: Susanne Baer (Bundesverfassungsgericht), Adrian de Silva (Universität Luxemburg), RyLee Hühne (FH Südwestfalen), Noah Rieser (Inter*Projekt von TransInterQueer e.V.), Pasquale Virginie Rotter (ehem. EmpA Empowerment Projekts, ASH Berlin), Kirsten Pinkvoss und Antke Engel (FernUniversität in Hagen)


Organisation: Gastprofessorin Dr.* Antke Engel, Gleichstellungsteam der FernUniversität in Hagen, Prof. Dr. Katharina Walgenbach


Kategorien


Meistgelesen


Kalender

« Mai 2020»
S M T W T F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Schlagworte