Audio-Dokumentationen

Audio-Dokumentationen haben den Vorteil, dass sie ein zeitlich und räumlich flexibles Angebot darstellen. Sie bieten sich deshalb besonders dafür an, Diskussionen über Intersektionalität bzw. Interdependenzen zu initiieren.

Das Portal stellt unter der Rubrik Audio-Dokumentationen Audiodateien von Vorträgen bzw. Tagungen zur Verfügung, die sich auf Intersektionalität beziehen. Auf diese Weise können Veranstaltungen, die ursprünglich Face-to-Face stattgefunden haben, zeitlich und räumlich flexibel einer breiten Netzöffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Sollten Sie eine interessante Veranstaltung zu Intersektionalität bzw. Interdependenzen besuchen oder selbst durchführen, so freuen wir uns, wenn Sie eine Audiodatei erstellen und uns zusenden. Wichtig ist, dass Sie das Einverständnis der Referent_in und der Tagungsorganisation einholen (=> Copyright). Zusammen mit den Audiodateien können auch die dazugehörigen Tagungsprogramme bzw. Call for Paper als Begleitmaterial dokumentiert werden. Kontakt: kontakt@portal-intersektionalitaet.de


Autor_in/Titel

Veranstaltung

Datum

Ina Kerner: "Zum Verhältnis von Rassismus und Sexismus" (Vortrag, mp3)Ringvorlesung "Jenseits der Geschlechtergrenzen" in Hamburg6. Juli 2007
Jutta Hartmann: "Intersektionalität und queere Pädagogik – eine Verhältnisbestimmung" (Vortrag, mp3)Vorlesungsreihe "Que(e)r einsteigen" in Halle4. Dezember 2008
Helma Lutz: "Coexisting inequalities and other pitfalls of the debate on intersectionality" (Vortrag, mp3)Tagung "Celebrating Intersectionality?" in Frankfurt/Main22. Januar 2009
Kathy Davis: "Intersectionality in transatlantic perspective" (Vortrag, mp3)Tagung "Celebrating Intersectionality? " in Frankfurt/Main22. Januar 2009
Nira Yuval Davis: "Intersectionality and stratification" (Vortrag, mp3)Tagung "Celebrating Intersectionality?" in Frankfurt/Main22. Januar 2009
Kimberlé Crenshaw: "Intersectionality - reflections on a twenty year old concept" (Vortrag, mp3)Tagung "Celebrating Intersectionality?" in Frankfurt/Main22. Januar 2009
Ann Phoenix: "Psychosocial intersections: Contextualising the accounts of adults from transnational families" (Vortrag, mp3)Tagung "Celebrating Intersectionality?" in Frankfurt/Main23. Januar 2009
Eske Wollrad: "Doing Gender, Doing Whiteness, Doing TAB – Queer im Fokus intersektionaler Kritik" (Vortrag, mp3)Vorlesungsreihe "Que(e)r einsteigen" in Halle3. Dezember 2009
Elahe Haschemi Yekani / Beatrice Michalis: "Queere Interdependenzen statt Intersektionalität" (Vortrag, mp3)Vorlesungsreihe "Que(e)r einsteigen" in Halle21. Januar 2010
Andrea Bührmann: "Intersektionale Überlegungen zur (Trans-) Formierung moderner Geschlechterverhältnisse" (Vortrag, mp3)Tagung "Gleicher und ungleich zugleich" in Bochum7. November 2012
Ines Pohlkamp: "Mädchenarbeit heute. Queer-Feministische und intersektionale Perspektiven in und auf Mädchen_arbeit" (Vortrag, MP3)Mädchen_arbeit relaoded, Fachforum I der LAG Mädchenarbeit NRW, Wuppertal 17. Juli 2015
Helma Lutz: "Neue Wege in der Biografieforschung? Chancen und Grenzen von Intersektionalität als heuristisches Modell"Intersektionalität und Biographie. 4. Graduiertenkonferenz des Gießener Graduiertenzentrums Sozial-, Wirtschafts-, und Rechtswissenschaften (GGS). November 20151. November 2015
Saniye Öktem: "Zur bildungsbiografischen Bedeutung von Differenzkategorien – Eine qualitative Erkundung des Verhältnisses von Intersektionalität und Bildung"Intersektionalität und Biographie. 4. Graduiertenkonferenz des Gießener Graduiertenzentrums Sozial-, Wirtschafts-, und Rechtswissenschaften (GGS). November 20151. November 2015
Fiona Kalkstein: "Working-/poverty-class Sozialisation und ihre Bedeutung für die Selbstbilder von Frauen"Intersektionalität und Biographie. 4. Graduiertenkonferenz des Gießener Graduiertenzentrums Sozial-, Wirtschafts-, und Rechtswissenschaften (GGS). November 20151. November 2015
Heike Dierckx: "Intersektionalität und Biografieforschung: Rekonstruktive Zugänge zu sozialer Ungleichheit"Intersektionalität und Biographie. 4. Graduiertenkonferenz des Gießener Graduiertenzentrums Sozial-, Wirtschafts-, und Rechtswissenschaften (GGS). November 20151. November 2015